06RZ Loading...





     Von klein an wird uns gelernt durch erziehung, Kunst,Medien, usw ... das man einen Menschen Liebt / hasst für das was er ist. Was wäre wenn es eine falsche interpretation ist unsere Wahrnehmung. Natürlich im ersten Moment hat es den Anshein das man, zBsp. Jemanden liebt weil man sein Charakter Klasse findet. Wenn man tiefer greift merkt man sehr schnell das, das persönliche Ego und unsere Vorstellung des persönlichen Glücks verlangt ( in diesen Beispiel ) das wir eine zweisammkeit führen mit eine Person / Individium welche bestimmte kriterien erfüllt / ( ob bewusst oder unbewusst ). Wenn mann dann eine Person Trift welche diese kriterien erfüllt, hat mann das gefühl seinem persönlichen Glück nähe zu kommen. Also liebt man ( diesen bsp nach ) nicht jemand für das was er ist sondern, für das was er hat als Beitrag zum erlangen des persönlichem Glücks. Bei Trennungen wird oft berichtet das der ex- Partner sich plötzlich wie einen  ^rc#10c# benimmt. Fakt ist aber das der Partner nicht mehr die Erwartung nach geht die man hat. Der Partner hat zum Beitrag seines Glücks nix mehr aus diese zweisammkeit zu holen weshalb er bewusst oder nicht seine Energie, Zeit und Vermögen wo anders einsetzt.

Lang anhaltende glückliche Beziehungen basieren auf persönlich erfullung und nicht auf liebe.

     Dieser Punkt zu verstehen hilft uns unsere Wut gegenüber mit Menschen zu lindern und zu kontrollieren und unseren Ego besser zu respektieren um an unseren Persönlichen & Einzigartigen Glück zu erlangen. ( es gibt diesen bekannt satzt " Gott Verzei den , denn, Sie wissen nicht was sie tuhn ! " ) Seinen Ego nach zu gehen entshuldigt aber niemals bewusst zu gefügte shaden an seinem Umfeld. Ein erweiterten Bewusstsein lert uns unseren Ego zu respektieren in harmony respekt und gleichgewicht mit der Welt welche unser zuhause ist und deren darauf lebenden Lebewesen.

Der oben genante Bsp. über Liebe und Zweisammkeit lässt sich auf alle zwischenmenchliche Interaktionen ableiten. Alle zwischenmenchliche anspannungen, streitereien basieren auf 2 Punkte: keine Ketnnisse oder kein Verständniss für das Glücks Muster des gegen über stehende Individium und ein persönliche interesse in etwas, was er besitzt ( So wie mann nicht jemanden hasst den man nie gemocht hat , was ein egal ist ignoriert man in alle regel ) oder es wurde uns etwas genohmen , nicht nur geld oder materiel sondern auch einen gefühl , eine Emotion wie zBsp. Vertrauen.

 

 

 

      Damit unsere Welt funktionniert und wir mit einander können müssen wir uns in eine selben Realität bewegen, in der gleichen Zeit und den gleichen Raum. Dieser Realität besteht aus weit aus mehr als nur die Physicalische Materie, sie beinhaltet zusammenhänge, Trends, Glaube, Ideen, Gesetzte, Gewohnheiten, Jeder weiss was mit " Kultur shock " gemeint ist, dieser Satz fasst nur folgende Tatsache zusammen. Die Realiotät in der wir glauben uns zu bewegen ist einen Spiegelbild der gemeinsammen denkmuster der Zivilisation in der wir uns befinden. Und sowohl wir als Mensch als auch jedes weitere Individium, hier als " Mitmenschen " betrachtet, verfügt über seine eigenes persönlichem Muster, welches in den Details oft abweichend von einander ist. Es sind diese Unterschiede, diese kleinen Unterschiede die streitereien  bis hin zu den grössten Kriege auslösen.

     Wenn wir in eine Realität leben welche bestimmt wird von den Allgemein Denk Muster der Menschen aber unsere Mitmenschen, in den Details doch alle in " Parrallelen " Realitäten leben Versuchen wir ständig und systematich, als " Ich " Mensch sowohl unsere physicalichen als auch Idealistischen Umfeld an unserem Bedürfnisse anzupassen.

     Bewustseins-lose Materie lässt sich mit dem Richtigen Kenntnisse und Werkzeuge Mühelos anpassen. Der Mench baut seit ewigkeiten Brücken, Fällt Baüme, buddelt Löcherusw ... Andere Species, die TierWelt, hat der Mench ebenfalls in seine günsten zu versklaven und zu nutzen. Jedoch gelingt es ihn bis heute nicht seines gleichen, seine mit Menschen, so genau, zu Formen, zu manipulierenoder zu verrändern damit sie die vorstellung des Denkmuster des Ich Menschen befriedigt.

 

Um es sich bildlisch vorzustellen  nimmen wir Person 1 mit Denkmuster A und Person 2 mit Denkmuster B.

Solange Person 1 versucht Person 2 zu überzeugen von Denkmuster A während Person 2 Versucht Person 1 von Denkmuster B zu überzeugen, wird es zu keine Ergibniss führen, es muss entweder einen Denkmuster C erfunden werden oder Person 1 und 2 müssen sich eine andere Person 3 und 4 suchen, zum Glück sind wir ca. 7 milliarden. Versucht Person 1 oder 2 sein Denkmuster zur erzwingen selbst Gewaltlos ist es eine Form von Unterdrückung. In vielen Fällen sogar Erpressung ( ... sonst verlasse ich dich, ... sonst werden Sie gekündigt, .... sonst brauchen wir uns nicht mehr zu sehen, ... usw ). Wenn wir verstehen das jede einzelne unsere Denkmuster, von nah oder fern mit unserem Bewusst, oder unbewussten verlangen nach Glück und gedeiern verknüpft ist. Sich selber als Ich-Menschen eine solche Art von unterdrückung und/oder Erpressung von seine mit-Menschen über sich ergehen zu lassen kann schnell zu Depressionnen, unwohl Gefühl usw ... führen.

Aber nicht Aufgrund der Unterdrückung selbst, sondern, weil mann von seinem Weg des eigenen Glücks abgekommen ist. Je weiter weg mann sich von seinem weg tragen lassen hat je schwere wird es ihn wieder zurück zu finden !!

Je verloren mann ist, so verloren fühlt mann sich. Depressive Menschen berichten oft sie können nicht erklären oder wissen warum genau sie keine Freude mehr empfinden und finden ... Sie sind verloren, sie sehen nur noch Nebel und finden ihren eigenen Weg nicht mehr und verlieren sich, und ihr Glück, mit der Zeit. Auf Grund diese Kette an Konzequenzen ist es Wichtig zu verstehen dass wir, darauf achten solten welche Traüme und Ziele wir aufgiben und zu welchen Denkmuster wir uns bereit erklären zu übergehen. Eine Heute scheinende Glücklicher Beziehung hat einen ablauf Datum wenn einer der Partner, dieser Beziehung, mit ein verlorendes Ich Menschen die Partnerschaft auf Kompromisse eingeht, auf Hoffnung auf eine, sich aufbauende schöner Zukunft.

         Jeder kennt den Spruch " Für jeden Topf gibt es einen Deckel" Dieser allbekantlischer Spruch sagt nicht anderes aus : wenn es nicht passt, STOP! Hör auf zu biegen und zu drücken, geh, gehe doch einfach nach einem passenden suchen.

Damit erspart ihr stress schmerz sowohl am Topf als auch an den Deckel. Dieser Denkmuster lässt sich hier ebenfalls auf alle arten von Bezihungen ableiten. Ja ebenfalls in Famillien Bezihungen, mann kann sich szwar keine neue Mutter oder Vater aus suchen, jedochj liegt in uns die Entscheidung den Kontakt aufrecht zu halten oder nicht, wenn dieser Angehöriger einen nicht gut tuht.

     Jetzt wo wir wissen das es al dieser Vielfallt an Denkmuster gibt und keiner dieser Muster besser ist als der andere, einfach nur angepasst an einem anderem ist, können wir bevor Wut Hass sich in uns aus löst und Streit begint uns Überlegen ob unsere Denkmuster nicht zu unterschiedlich sind das es sich gar nicht lohnen würde weil sich eh NIX ändern wird und es vielleicht besser wäre sich einfach um zu drehen und zu gehen... In vielen Situationnen ist mann aber auf dieser Person angewiesen daher sind Menschen aus Arbeiter Klassen haüfige betroffen von Unglücks Empfinden, Depressionen und Trauchigkeit, weil si vom Kindergarten hin bis ins Grab von der Oberklasse und derren Entscheidungen abhängig sind, und sich selber biegen müssen um sich zu integrieren und zu überleben. Ihr kennt alle den Spruch Wissen ist Macht, ich denke das zutreffende wäre Wissen ist Unabhängigkeit den über je mehr Wissen ihr verfügt desto weniger Kompromisse müsst ihr Eingehen um euren Persönlichen Glück nähe zu kommen ...

 

 

Mehr kommt bald .....

 

 

 

Zurück zur Seite 1